Ausgezeichnet

Deutsche Hebammen Zeitschrift ist „Fachzeitschrift des Jahres 2018“

  • Die stolzen Gewinnerinnen während der Preisverleihung in Berlin: Elisabeth Niederstucke, Melanie Schnabel, Dr. Angelica Ensel, Birgit Heimbach, Katja Baumgarten und Britta Zickfeldt (v.l.n.r.) aus dem Redaktionsteam der DHZ.

  • Der Verein Deutsche Fachpresse hat die Deutsche Hebammen Zeitschrift (DHZ) am 16. Mai in Berlin auf seinem Fachkongress mit dem Award für die beste Fachzeitschrift des Jahres 2018 in der Umsatzkategorie 1 bis 2,5 Millionen ausgezeichnet.

    „'Inhaltlich wahnsinnig fundiert‘, ist das Magazin, das seit 132 Jahren Hebammen in ihrem Berufsalltag begleitet. Die Zeitschrift überzeugt inhaltlich wie auch optisch auf ganzer Linie. Sie ist extrem nutzwertig aufgebaut und mit verschiedenen Stilformen redaktionell vielseitig. Damit erfüllt sie voll und ganz den eigenen Anspruch, für die Zielgruppe auf hohem Niveau Fortbildung und Informationen anzubieten. Dies ist hervorragend umgesetzt!“, so die Begründung der Jury.

    Fast das gesamte Redaktionsteam der DHZ und die Verlegerin Britta Zickfeldt waren zu dem Anlass nach Berlin ins Ellington Hotel gereist, um den Award entgegenzunehmen. Anschließend wurde im Sommergarten des Hotels bis in die späte Nacht gefeiert.

    Die DHZ präsentiert sich seit der Septemberausgabe des vergangenen Jahres in einem „neuen Kleid“  – das Redaktionsteam hatte über ein dreiviertel Jahr zusammen mit externem Know-how an dem Heftkonzept und dem Layout gearbeitet. Das war der Anlass, sich für den Preis zu bewerben. „Dieser Preis beflügelt uns, weiter daran zu arbeiten, unseren Leserinnen monatlich ein inhaltlich wie äußerlich ansprechendes Heft zu präsentieren, was ihnen in ihrem Berufsalltag ein Fundament für die Begleitung ‚ihrer‘ Frauen an die Hand gibt“, freut sich Britta Zickfeldt.

    Quelle: DHZ, 17. Mai 2018

    Rubrik: Neues aus dem Elwin Staude Verlag