DHZ 09/2004

Ausgabe 09/2004

Lesen Sie im Titelthema „Beckenendlagen“, worauf es bei der Betreuung ankommt • spontane Geburt bei BEL • äußere Wendung als Alternative. Im zweiten Heftteil über die Rolle von Hebammen bei Schwangerschaftsabbrüchen • Behandlung lymphatischer Stauungen • Forschung zu Wechseljahren • u.v.m.

Editorial

Beckenendlagen meistern
Prof. Dr. Birgit Reime

Kaum ein anderes Thema hat in den letzten Monaten und Jahren die Debatte unter Hebammen und WissenschaftlerInnen so bestimmt wie die Beckenendlage (BEL). Ich erinnere mich noch gut an die niederländische Hebamme Mary Scheffer. Sie ...

»

Thema: Beckenendlagen

Cornelia Enning

Cornelia Enning schildert anhand des speziellen Falles einer abgebrochenen Beckenendlagen-(BEL)Geburt im Wasser, worauf es ankommt. Der Schlüssel für eine optimale geburtshilfliche Begleitung ist bereits in der Vorsorge zu suchen.

»
Dr. med. Michael Krause

Das besondere Management von Beckenendlagen (BEL)-Geburten nach dem so genannten „Nürnberger Modell“ führte dort zu überdurchschnittlich vielen spontanen Entbindungen in dieser Lage. Auch zukünftig sollen in der Nürnberger Klinik ...

»
Bettina Dengler

Bettina Dengler erzählt von einer ganz eigenen Erfahrung als Hebamme: der Entbindung ihrer ersten Tochter in Beckenendlage. Ein Zeugnis über einen sehr eigenwilligen Geburtsweg.

»
Prof. Dr. Birgit Reime

Kaum eine geburtshilfliche Studie wurde in den vergangenen Jahren so kontrovers diskutiert wie der so genannte Term Breech Trial (TBT), die „Reife Beckenendlagen Studie“. BefürworterInnen der Sectio bei BEL fühlten sich durch die ...

»
Eileen Hutton

Eileen Hutton sucht nach Alternativen zur routinemäßigen Anwendung der Sectio bei Beckenendlagen. Kanada ist eines der Länder, das dazu aufgrund der Ergebnisse der großen BEL-Studie (TBT) verpflichtet worden war. Die Autorin ...

»
Prof. Dr. Birgit Reime

Dr. Birgit Reime hat mit Prof. Dr. Marc Keirse gesprochen. Er vertritt die Auffassung, dass bei der großen BEL-Studie, bekannt unter dem Namen Term Breech Trial (TBT), von vornherein nicht die richtigen Fragen gestellt wurden und ...

»
Veronica Bruckmoser

Führt ein Behandlungsfehler im Falle einer Beckenendlage zu einem Gesundheitsschaden, können gravierende zivil-, straf- und berufsrechtliche Konsequenzen resultieren. Die Entscheidung für eine Sectio ist jedoch keineswegs ...

»

Schwangerschaft

Dr. Angelica Ensel

Historisch bedingt gilt der Schwangerschaftsabbruch bis heute noch als eine Art „verbotene Zone“. Umso interessanter ist es, von Erfahrungen und Haltungen von Kolleginnen im heutigen Umgang mit Abbruch zu hören.

»
Karin Berghammer

Karin Berghammer hat in ihrem Film „Midwifes“ unter anderem Statements von Hebammen aus aller Welt zum Thema „Schwangerschaftsabbruch“ gesammelt. Sie stehen für die Facetten des weltweiten Umgangs mit Abbruch

»

Wochenbett

Dr. med. Klaus Weber

Stauungen in den Beinen können – wie eine vermehrte Scheidensekretion und der zu starke und verlängerte Wochenfluss – auf einer globalen lymphatischen Stauung im Bereich des Beckenbodens beruhen. Die Symptome lassen sich über ...

»

1. Lebensjahr

Ingrid Lohmann

Die Produktpalette der Stillhilfsmittel auf dem Markt wird immer breiter. Aber nur die wirklich hilfreichen Mittel sollten zur Anwendung kommen, um das Gefühl der Frau, ihr Kind aus eigener Kraft ernähren zu können, nicht von ...

»

Beruf & Praxis

Dr. med. Ingrid Braun-Anhalt

Einwandfreie Instrumentenaufbereitung ist wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Krankenhaushygiene. Auch im geburtshilflichen Bereich darf es keine Schwachstellen geben.

»
Sabine Burchardt

Sabine Burchardt nutzt den natürlichen Spieltrieb für ein Würfelspiel aus, mit dem sich in Elternkursen zahlreiche Themenfelder erschließen lassen.

»

Medizin & Wissenschaft

Marianne Wesche

Eine Hormontherapie gegen Wechseljahrbeschwerden gerät zunehmend in die Kritik. Neue Studien belegen gravierende Folgen für die Frauengesundheit und stellen den Nutzen der Präparate in Frage.

»

Kultur

Kerstin Pukall

Die Rundungen einer Schwangeren fand sie schon immer faszinierend. Die eigenen Kinder brachten sie zur Fotografie von Bäuchen und Babys.

»
5. DHZCongress