DHZ 12/2008

Ausgabe 12/2008

Lesen Sie im Titelthema „Interventionsarme Geburtshilfe“ über Selbststeuerungsmechanismen der Geburt • wenn das CTG mehr schadet, als nützt • spätes Abnabeln. Im zweiten Heftteil über die Aufbewahrung von Muttermilch zu Hause • Physiotherapie nach Kaiserschnitt • Argentinische Wege ans Licht u.v.m.

Editorial

Urbild einer Geburt
Katja Baumgarten

Die Art und Weise, wie Maria ihren Sohn Jesus zur Welt brachte und willkommen hieß, ist das Urbild einer ungestörten Geburt. Wir haben es jedes Jahr zur Advents- und Weihnachtszeit vor Augen. Frédérick Leboyer, Geburtshelfer aus ...

»

Thema: Interventionsarme Geburtshilfe

Anna Rockel-Loenhoff

Eine Geburt ist ein vielschichtiger Vorgang mit einer Fülle von Mechanismen zur Selbststeuerung. Vorschnelles Handeln und unüberlegtes Eingreifen in den individuellen Prozess können das Geschehen empfindlich stören. ...

»
Prof. Dr. Christiane Schwarz

Auch ein CTG ist eine Intervention, vor allem, wenn man bedenkt, welche Eingriffe es möglicherweise nach sich zieht. Ein Beispiel demonstriert, wie die Folgen von scheinbaren oder falsch interpretierten Unregelmäßigkeiten auf dem ...

»
Katja Baumgarten

Katja Baumgarten hat mit Dr. Marsden Wagner über seine Kritik an der heutigen Geburtshilfe gesprochen. Der Perinatalmediziner und Gesundheitswissenschaftler aus Kalifornien (USA), der viele Jahre für die ...

»
Prof. Dr. Christiane Schwarz

Den Damm der Frau bei der Geburt zu schützen, ist Hebammen ein großes Anliegen. Doch das aktive Schützen ist auch eine Intervention, die in das aktive selbstbestimmte Geburtserleben der Frau eingreift. Was trauen wir der Frau zu – ...

»
Anna Rockel-Loenhoff

Den Damm zu schützen, ist bis heute ein Privileg der Hebammen. Zu reflektieren, woher bestimmte Maßnahmen stammen und warum sie sich bis heute gehalten haben, ist hilfreich, um ein von Hebammen unterstütztes System zu überdenken.

»
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Bei einer Geburtshilfe, die von Beziehung geleitet ist und bei der für das Geburtsgeschehen erstmal die Grundannahme gilt, dass es ein funktionierendes System ist, sollte jede Art von Intervention hinterfragt werden. Das gilt auch ...

»
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

Fast reflexhaft wird das Neugeborene oft unmittelbar nach seiner Geburt abgenabelt. Diese Handlung erfolgt zu einem Zeitpunkt, bei dem der Geburtsvorgang noch gar nicht vollständig abgeschlossen ist. Gerade deprimierte Kinder ...

»
Beate Ramsayer

Beate Ramsayer gibt einen Überblick über evidenzbasierte Erkenntnisse und den aktuellen Forschungsstand zu interventionsarmen geburtshilflichen Praktiken. Anhand der derzeit verfügbaren Daten wird der Wert individueller ...

»

Geburt

Aus Anlass einer Vertauschung zweier Neugeborener in einer deutschen Frauenklinik führte die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) eine repräsentative Umfrage an deutschen Frauenkliniken durch. Dabei zeigte ...

»

1. Lebensjahr

Dr. Ute Taschner

Das Klinische Protokoll Nummer 8, herausgegeben von der Academy of Breastfeeding Medicine (ABM), gibt Hinweise, wie Muttermilch zu Hause optimal aufbewahrt werden kann. In einer Serie werden wir künftig weitere Protokolle der ABM ...

»

Beruf & Praxis

Margarita Klein

Das Nervensystem eines Menschen unterscheidet nicht zwischen internen und externen Auslösern: Bildgebende Verfahren zeigen, dass sich im Gehirn dasselbe abspielt, unabhängig davon, ob ein Reiz real existiert oder nur vorgestellt ...

»
Ulla Henscher

Bei einer durchschnittlich 30-prozentigen Kaiserschnittrate sind auf den Entbindungsstationen

häufig operierte Wöchnerinnen zu sehen. Ob es sich um eine Notoperation oder einen „Wunschkaiserschnitt“ gehandelt hat, ist für die ...

»

Politik & Gesellschaft

Elisabeth Niederstucke

Der Deutsche Hebammenverband demonstrierte auf einer Kundgebung des Aktionsbündnisses „Rettet die Krankenhäuser!“ am 25. September am Brandenburger Tor in Berlin. Das Wetter spielte mit, so dass etwa 130.000 Beschäftigte der ...

»

Aus- und Weiterbildung

PD Dr. Eva Cignacco

Dr. Eva Cignacco hat bei der Eröffnungsfeier des ersten Bachelorstudienprogramms „Midwifery“ in Osnabrück am 2. Oktober hervorgehoben, dass Hebammen zukünftig um die Akademisierung ihres Berufes nicht herumkommen. Sie zeigt die ...

»
Katja Baumgarten

Das Symposium „Bonding – eine interdisziplinäre Aufgabe“ fand vom 4. bis 6. Oktober im Ethnologischen Museum in Berlin Dahlem sowie im DRK Klinikum Berlin Westend statt. Eine inspirierende Tagung, die einmal mehr zeigte, dass in ...

»

Weltweit

Anja Hansmann

Für die Recherche eines Dokumentarfilms begaben sich die Filmemacherinnen Anja Hansmann und Yanina Serrano Ende 2006 auf die Spuren der Geburtshilfe in Argentinien. Neben den alten

Methoden der indigenen Hochland-Bevölkerung und ...

»