Gefahrenabwehr bekommt Vorrang

„Wunsch-Ultraschall“ ab 2021 gesetzlich untersagt

Die Anwendung von Ultraschall im Rahmen der Schwangerenbetreuung ist künftig nur noch bei Vorliegen einer medizinischen Indikation, nach sorgfältiger Risiko-Nutzen-Abwägung und nach Aufklärung und Einwilligung...

»

Mehrere Organisationen aus dem Bereich Laktation und Stillen zeigen sich über die Art der Verbreitung von Werbung aus der Babynahrungsindustrie besorgt...»

Am 25. November war erstmalig globaler Aktionstag gegen Gewalt in der Geburtshilfe. An diesem Tag legten Frauen weltweit eine rosafarbene Rose vor die...»

Hebammen mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung können sich auch im kommenden Jahr in Hannover berufsbegleitend zur staatlich anerkannten...»

Hochschule für Gesundheit

Noch bis zum 15. Juli laufen die Onlinebewerbungen des Studiengangs Hebammenkunde für das Wintersemester 2014/2015 an der Hochschule für Gesundheit...»

DHV

Der Deutsche Bundestag hat am 5. Juni einen Sicherstellungszuschlag beschlossen, der die Haftpflichtkosten für Hebammen abfedern soll, die wenige Geburten...»

DGKCH

Ärzte sollten Jungen mit Hodenhochstand schon bis zum Ende des ersten Lebensjahres behandeln. Das empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für...»

DGGG

Eine noch aus der Reichsversicherungsordnung (RVO) stammende Regelung wird von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)...»