DHZ 10/2014

Freispruch zweiter Klasse?

Dass Kinder in Deutschland so oft körperlich misshandelt werden und die Täter meist ungestraft davonkommen, treibt Prof. Michael Tsokos in die Öffentlichkeit. Der Leiter des Instituts für Rechtsmedizin an der Berliner Charité klärt mit Presseauftritten, Fortbildungen und einem Buch über Missstände auf. Er schildert Fälle und erläutert Symptome, etwa nach einem Schütteltrauma. In Dortmund steht momentan eine junge Mutter vor Gericht, weil sie ihr Baby totgeschüttelt haben soll. Birgit Heimbach

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.