DHZ 03/2008

Greifswalder Präventionsstrategie greift

Methicillinresistente Staphylococcus aureus-Stämme verursachen weltweit immer mehr Infektionen. In Greifswald – sowie in schätzungsweise 200 bis 300 weiteren Kliniken in Deutschland – versucht ein Team durch präventive Handlungsstrategien die Infektionsrate speziell im geburtshilflichen Bereich zu senken und hat damit Erfolg. Prof. Dr. med. Axel Kramer
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2008 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift