DHZ 10/2009

Hebammenarbeit ist Beziehungsarbeit (Interview mit Eva-Maria Chrzonsz Teil 1)

Dr. Angelica Ensel spricht mit Eva-Maria Chrzonsz über die Möglichkeiten und Chancen einer effektiven Betreuung junger Familien. Nicht nur besonders belastete Familien brauchen nach Meinung der Fuldaer Familienhebamme gut funktionierende institutionelle Netzwerke mit niedrigschwelligem Zugang. Ohne die früher üblichen familiären und nachbarschaftlichen Gemeinschaften sind Betreuungsnetze und eine langfristige Begleitung ihrer Hebamme für alle Eltern wichtig. Dr. Angelica Ensel
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 10/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift