DHZ 11/2007

Impfschäden sind meldepflichtig!

Der ursächliche Zusammenhang muss nachgewiesen sein, damit ein Impfschaden als solcher vom Gericht anerkannt werden kann. Dass der Schaden wahrscheinlich im Zusammenhang mit einer Impfung entstanden ist, genügt zwar laut Infektionsschutzgesetz, doch in der Realität der Gutachten sieht die Beweisfindung oft nicht sehr patientenfreundlich aus. Dr. Oliver Tolmein
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 11/2007 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress