DHZ 09/2010

Internetrecht für Hebammen, Teil 1: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst ...

Matthias Diefenbacher erklärt im ersten Teil der mehrteiligen Serie über das Internetrecht die Grundbegriffe. Worauf kommt es an, wenn eine Hebamme eine eigene Internetseite betreiben möchte? Marken- und Urheberrechte anderer sind dabei zu beachten. Und: Wie sieht es mit dem Schutz der eigenen Seite aus? Matthias Diefenbacher
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 09/2010 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift