DHZ 08/2012

Kein Fahrverbot für die Hebamme

Ein Fahrverbot nach verkehrsrechtlichen Verfehlungen – beispielsweise aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung – trifft besonders hart jeden, der in seinem Beruf aufs Auto angewiesen ist. Eine Straßenverkehrsbehörde in Bayern hat nun ein zunächst verhängtes einmonatiges Fahrverbot gegen eine Hebamme aufgehoben, nachdem es auf die besonderen Umstände ihrer Tätigkeit hingewiesen wurde, die Wochenbettbesuche beinhaltet. Dr. Sebastian Almer
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 08/2012 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress