DHZ 11/2015
WHO-Erklärung gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Lasst Rosen sprechen

In diesem Sommer ist die Erklärung der Weltgesundheitsorganisation zur „Vermeidung und Beseitigung von Geringschätzung und Misshandlung bei Geburten in geburtshilflichen Einrichtungen“ auf Deutsch erschienen. Hand in Hand mit der sogenannten Roses Revolution birgt sie ein Potenzial zur Veränderung. Diese ruft am 25. November erneut Frauen auf, eine Rose auf die Schwelle der geburtshilflichen Einrichtung zu legen, wo ihnen ein demütigendes oder entwürdigendes Verhalten begegnet ist. Die Berichte über Gewalt gegen Frauen untermauern einmal mehr, wie nötig die Empfehlungen der WHO sind. Dr. phil. Katharina Hartmann

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.