DHZ 03/2009

pH-Screening: Sinnvolles Instrument oder Medikalisierung?

Bei vorzeitigen Wehen ist es Standard, nach einer Scheideninfektion zu fahnden. Eine Behandlung kann dann aber schon zu spät sein. Deshalb sollten Infektionen möglichst frühzeitig erkannt werden, noch bevor Symptome auftreten und vor allem, bevor Wehen ausgelöst werden. Dafür existieren unterschiedliche Ansätze, die in vielen Studien überprüft wurden. Die entscheidenden Fragen sind: Auf welche Keime soll wie getestet werden? Ab wann und wie oft im Verlauf der Schwangerschaft? Sollten alle Schwangeren untersucht werden oder nur festgelegte Risikogruppen? Dr. med. Claudia Schumann
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress