DHZ 09/2004

Spielräume aus rechtlicher Sicht

Führt ein Behandlungsfehler im Falle einer Beckenendlage zu einem Gesundheitsschaden, können gravierende zivil-, straf- und berufsrechtliche Konsequenzen resultieren. Die Entscheidung für eine Sectio ist jedoch keineswegs zwingend. Veronica Bruckmoser
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 09/2004 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress