DHZ 10/2009

Ungarn: Vor- und Nachsorge ohne Hebammen

In Ungarn sind Hebammen einzig für die Geburt zuständig, die Vor- und Nachsorge mit vielen Untersuchungen und Hausbesuchen erledigen staatliche Fürsorgerinnen in Kooperation mit ÄrztInnen. Zur Vorbereitung auf das Elternwerden und Unterstützung junger Familien ist ein enges Netz von Fachleuten geknüpft. Dr. Zsuzsanna Kiss Soósné
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 10/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress