DHZ 03/2011

Väter - unbekannte Wesen

Moderne familienorientierte Geburtsmedizin fordert eine aktive Einbindung des werdenden Vaters. Als dieses Betreuungskonzept in den 1970er Jahren eingeführt wurde, lag noch keine Evidenz zu den Effekten vor. Heute gilt es teils als selbstverständlich, dass sich die Väterbegleitung vorteilhaft auf das peripartale Outcome wie Geburtserlebnis des Paares, Geburtsverlauf oder medizinische Interventionsrate auswirkt. Eine systematische Untersuchung. Prof. Dr. Michael Abou-Dakn
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2011 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift