DHZ 05/2007

Zwischen Wohlbefinden und Beschwerden

Silvia Höfer gibt einen Überblick über die Aufgaben von Hebammen in der Prävention von Schwanger-schaftsbeschwerden – auch aus theoretischer Sicht. Die internationalen wissenschaftlichen Denkansätze und die aktuelle politische Diskussion in Deutschland zur Prävention und Gesundheitsförderung im Gesundheitswesen machen es notwenig, die Rolle der Hebammen in diesem Umfeld zu überdenken. Das Motto des XI. Hebammenkongresses, zu dem der Bund Deutscher Hebammen (BDH) vom 14. bis 16. Mai in Leipzig einlädt, regt unter dem Motto „Hebammen fördern Gesundheit – von Anfang an“ dazu an. Silvia Höfer
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 05/2007 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift