Dr. med. Andreas Wiefel

ist Kinderarzt, Kinder- und Jugendpsychiater sowie Familientherapeut in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie bei Säuglingen und Kleinkindern bis fünf Jahren. Viele Jahre war er als Oberarzt in der Uniklinik Essen und der Charité-Universitätsmedizin Berlin mit dem Schwerpunkt Säuglinge und Kleinkinder tätig. Er forschte und lehrte zu psychischen Störungen von der Geburt an bis zum fünften Lebensjahr und zur videogestützten Interaktionsdiagnostik früher Bindungs- und Beziehungsstörungen und ist Mitglied der Leitlinienkommission „Säuglings- und Kleinkindpsychiatrie“ der deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Quelle: DHZ 6/2011

Veröffentlichungen/Vorträge im Elwin Staude Verlag

5. DHZCongress
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift