Maria Zemp

ist Krankenschwester, Heilpraktikerin, Körperpsychotherapeutin (DGK) und Referentin für Traumaarbeit mit einer Praxis für Supervision und Therapie in Euskirchen (Nordrhein-Westfalen). Seit 2003 ist sie regelmäßig als Trainerin von Gesundheitsfachkräften für die Frauenrechtsorganisation medica mondiale tätig. In Afghanistan oder Liberia schult sie beispielsweise Mitarbeiterinnen vor Ort sowie medizinisches Personal in staatlichen Krankenhäusern in einer traumasensiblen Haltung.

Quelle: DHZ 3/2016

Veröffentlichungen/Vorträge im Elwin Staude Verlag