DHZ 06/2013
Ethische Dimensionen der praktischen Hebammenausbildung

Die werdende Hebamme als Schutzbefohlene

Was Ethik für die Hebammenarbeit bedeutet, wird zum Glück zunehmend in ihrer Bedeutung für die Ausbildung erkannt. Ethische Leitlinien für die Lehrenden in Theorie und Praxis sind dagegen bisher kaum ein Thema – weder in ethischen Grundsatzpapieren noch in Lehrbüchern. Kaum zu glauben angesichts der Not der Auszubildenden. Ein Plädoyer für mehr Verantwortungspflicht und eine hebammenspezifische Sozialisation des Berufsstandes. Prof. Dr. Monika Greening

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.