DHZ 10/2015
Kommentar zur berufspolitischen Lage | Teil 2

Reformen einklagen

Der Ton in den Verhandlungen zwischen Gesetzlichen Krankenkassen und Hebammenverbänden ist schärfer geworden. Seit Jahren werden Rahmenvereinbarungen nicht in Verhandlungen, sondern meist in Schiedsstellenentscheidungen formuliert. Woran hakt es, dass die zähen Dauerverhandlungen zu keinem tragfähigen Ergebnis kommen? Zweiter Teil eines Kommentars zur Lage. Jutta Ott-Gmelch

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.