DHZ 03/2010

Hormone im Wasser

Die Hormone der Anti-Baby-Pille und hormonell wirksame Substanzen aus Industriechemikalien gelangen über Kläranlagen in den Wasserkreislauf. Die Folge ist, dass die Konzentrationen dieser Stoffe in vielen Gewässern so hoch sind, dass männliche Fische „verweiblichen“. Die Eingriffe ins Ökosystem sind immens. Marianne Wesche
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2010 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift