DHZ 08/2011

Babyklappen und anonyme Geburt: Diskussion stockt

Vor eineinhalb Jahren hat der Deutsche Ethikrat empfohlen, Babyklappen und Angebote zur anonymen Geburt aufzugeben. Inzwischen zeigt sich, dass die ethisch schwierige Diskussion auf der Stelle tritt. Schuld daran sind lückenhaftes Wissen und rechtliche Widersprüche. Marianne Wesche
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 08/2011 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

Aktions-Abo DHZ
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift