DHZ 10/2013

Ethik in Forschung und Wissenschaft

Wissenschaft und Forschung haben in unserer Kultur einen hohen Stellenwert. Dem Urteil von ExpertInnen wird eine hohe Glaubwürdigkeit zugeschrieben. Wir möchten davon ausgehen, dass WissenschaftlerInnen ein hohes Berufsethos haben und das Interesse an der Wahrheit ein hoher verpflichtender Wert ist. Doch das ist nicht immer so. Wer genauer hinschaut weiß, dass häufig auch andere Interessen mitspielen. Dr. Angelica Ensel, Nancy Iris Stone

Um diesen Artikel vollständig kostenlos lesen zu können, benötigen Sie das AboPlus. Alternativ können Sie diesen Artikel auch als Einzelartikel kaufen. Als AbonnentIn eines herkömmlichen Abos bezahlen Sie den reduzierten Preis von 1,25 Euro pro Artikel. Nicht-AbonnentInnen bezahlen für einen Artikel 3,90 Euro.

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese den Artikel kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und lese den Artikel zu einem vergünstigten Preis

Registrierung für neue Kunden

Um Artikel kaufen zu können benötigen Sie ein Benutzerkonto. Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt.

Benutzerkonto anlegen

Ich möchte den Artikel kaufen.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.