DHZ 03/2009

Worin besteht die Kunst?

Jutta Ott-Gmelch betrachtet, worauf es aus ihrer Sicht bei der Schwangerenvorsorge ankommt. Sie hält es für ihre wichtigste Aufgabe, den Frauen eine Projektionsfläche zu bieten, damit sie ihre eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen in der Wendezeit des Mutterwerdens erkennen können. So können die Ressourcen der Frau und der Familie gestärkt werden. Jutta Ott-Gmelch
Dieser Artikel ist nur als komplette ePaper-Ausgabe der DHZ erhältlich!

ePaper der DHZ 03/2009 jetzt kaufen!

Ich bin Abo-Plus-Leserin und lese das ePaper kostenfrei.

Ich bin Abonnentin der DHZ und erhalte die ePaper-Ausgabe zu einem vergünstigten Preis.

Upgrade Abo+

Jetzt das Print-Abo in ein Abo+ umwandeln und alle Vorteile der ePaper-Ausgabe und des Online-Archivs nutzen.

5. DHZCongress
Aktuelle Ausgabe der Deutschen Hebammen Zeitschrift